SLG-1 SLG-2 SLG-3
 
                                
     
1962   Gründungsversammlung des Sportanglervereins
1965      Fischsterben durch Bauchwassersucht in Tongrube und Hawaii.
Erste vereinsinterne Fischerprüfung für alle Mitglieder unter der Leitung des 2. Bezirksvorsitzenden Herrn Kulzer.
1967   Erstmalige Anpachtung der Schönhaider Waldseen, Artmann und Kormanngrube
1969   Erstmalige Anpachtung des Stausees Liebenstein
1970   Bau der ersten Fischerhütte in Blockhausbauweise
1971   Erstmalige Anpachtung des Rothenbürger Weihers
1972   Aufnahme von jährlich stattfindenden Vorbereitungskursen zur staatlichen Fischerprüfung.
Feier des 10-jährigen Gründungsfestes im Kettelerhaus mit musikalischer Umrahmung der Stadtkapelle Tirschenreuth.
Erstmalige Anpachtung des Zeitlerteiches bei Rothenbürg.
1974   Ersteigerung des ersten Unimogs in Freiburg i. Breisgau durch Hans Hackl und Herbert Mark
1975   Erstmalige Anpachtung des Baierlteiches
1976   Abbau einer Scheune bei der Kriegermühle und Wiederaufbau als Gerätehalle für die Teichwirtschaft auf dem städtischen Gelände.
Anpachtung des Langwiesenteiches bei Tannenlohe als Angelgewässer.
1977   Erstes Wohltätigkeitsfest des Vereins unter den Linden beim ATSV Sportplatz
1978   Fernsehaufzeichnungen durch das Bayerische Fernsehen beim Abfischen am Sachs
1981   Ankauf eines gebrauchten Unimogs vom Kreisbauhof. Beginn der Zanderaufzucht in der vereinseigenen Teichwirtschaft.
1984   Zerstörung der Fischerhütte durch Brandstiftung und Beginn des Wiederaufbaus unter der Leitung von Architekt Lothar Hladik.
1985   Pachtvertrag mit der Stadt Tirschenreuth über die städtische Teichanlage für 25 Jahre. Einweihung der neuen Fischerhütte.
1987   Festabend zum 25-jährigen Gründungsfest mit der Ernestgrüner Blaskapelle und Herausgabe einer Vereinsfestschrift
1988   Teilnahme beim ersten Tirschenreuther Jägertag mit einem Ausstellungszelt. Kauf des Fischrechts an der Wondreb beim Gut Altenhammer.
1989   Kauf eines PKW-Anhängers. Teilnahme mit Unimog und einer Fußgruppe beim Festzug der 625-Jahrfeier der Stadt Tirschenreuth.
Totalabfischung des Stausees Liebenstein.
1992   Erste Abfischung des Rothenbürger Weihers.
1993   Ausrichtung des Oberpfälzer Fischereitages am 26. Juni im Kettelerhaus in Tirschenreuth.
1994   Umbenennug des Vereinsnamen: Fischereiverein Stiftland e.V.
Anbau einer Geschäftsstelle an die Fischerhütte.
1995   Anbau einer Toilettenanlage an die Fischerhütte
1996   Kauf des Fischrechts an der Waldnaab von Familie Bleistein.
Kauf des Grundstücks mit Bergauergrube bei Schloppach. Bau einer Fischhälterung neben der Fischerhütte.
2001   Ankauf eines stärkeren Unimogs vom Kreisbauamt. Kauf der Teichanlage Bocksleite bei Bärnau von Familie Josef Zwerenz
2002   Zweite Abfischung des Rothenbürger Weihers
2003   Kauf des Fischrechts an der Röslau von der Stadt Marktredwitz
2004   Bau einer Gerätehalle. Anschaffung eines phantastischen Karpfens, gestaltet von Kunstmaler Georg Hartwich aus Weiden.
Fischerhütte wird offiziell als Gaststätte angemeldet
2005   Kauf eines Unimogs vom Straßenbauamt Tirschenreuth. Kauf eines Pkw-Anhängers Tandem Marke Saris.
2006   Anschluß der Fischerhütte an die städtische Kanalisation.
Kauf eines Alu-Bootes Marke Barro.
2007   Kauf einer Biberfalle. Anschaffung eines Einachstraktors mit Mulch-Mähwerk.
2009   14. Internationales Euregio Egrensis Freundschaftsfischen am Stausee Liebenstein.
2012   Vorbereitung und Durchführung des 50-jährigen Gründungsfestes
2015   Überarbeitung / digitale Aufbereitung Vereinslogo
2016   Homepage Relaunch

0
0
0
s2sdefault
Diese Webseite analysiert das Nutzungsverhalten der Besucher, u.a. mithilfe von Cookies, zu Zwecken der Reichweitenmessung, der Optimierung des Angebots und der Personalisierung von Inhalten und Werbung. Unsere Partner für soziale Netzwerke, Werbung und Analysen führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren bei ihnen vorhandenen Daten zusammen.
Weitere Informationen Ok