SLA-1 SLA-2 SLA-3 SLA-4 SLA-5
SLG-0 SLG-2 SLG-3 SLG-4 SLG-5
Behandlung der gefangenen Fische:
Gehälterte, maßig gefangene und gefangene Fische die keinem Schonmaß unterliegen, dürfen nicht mehr zurückgesetzt werden.
Waller sind in jeder Größe und ohne Stückzahlbegrenzung aus jedem Vereinsgewässer zu entnehmen.
In der Waldnaab und Wondreb dürfen Äsche, Bachforelle, Barbe und Rutte aus hegerischen Gründen zurückgesetzt werden, wenn diese überlebensfähig sind, da an diesen Gewässern ein Artenhilfsprogramm (AHP) stattfindet.
Werden an einer Stelle wiederholt Fische, die für das Zurücksetzen in Frage kommen gefangen, muss das Angeln in diesem Bereich beendet werden.

0
0
0
s2sdefault
Diese Webseite analysiert das Nutzungsverhalten der Besucher, u.a. mithilfe von Cookies, zu Zwecken der Reichweitenmessung, der Optimierung des Angebots und der Personalisierung von Inhalten und Werbung. Unsere Partner für soziale Netzwerke, Werbung und Analysen führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren bei ihnen vorhandenen Daten zusammen.
Weitere Informationen Ok