SLA-1 SLA-2 SLA-3 SLA-4 SLA-5
SLG-0 SLG-2 SLG-3 SLG-4 SLG-5

Fangbeschränkungen:

Schonzeiten, Schonmaße und erlaubte Entnahme von Fischen
Fischart Tag Woche Jahr Schonzeit Schonmaße
           
Salmoniden 2 4 20    
R-Forelle       15.12.-30.04. 26 cm
B-Forelle       01.10.-30.04. 26 cm
Bachsaibling       01.10.-30.04. 20 cm
Äsche       ganzjährig  
Barbe       01.05.-15.07. 50 cm
Nase       ganzjährig  
Karpfen 2 4 20   35 cm
(Spiegel-,Wild-,Schuppenkarpfen  
Graskarpfen       ohne Beschränkung  
           
Schleie 2 4 20   26 cm
           
Weißfische aller Art, insg. 10        
           
Hecht 1 2 10 15.02.-30.04. 50 cm *
Zander 1 2 10 15.02.-30.04. 50 cm
Rutte 2   10   40 cm
Aal 3 6 20  
50 cm *
*) Gilt nicht für den Aal und Hecht in den Salmonidenstrecken Wondreb, Röslau und Waldnaab bei evang. Kirche. In Salmonidenstrecken gefangene Aale und Hechte werden nicht auf die Jahresbeschränkung angerechnet.

In stehenden Gewässern, einschließlich Stausee Liebenstein, ist ab 01.10. das Friedfischangeln verboten.
Dieses Verbot beinhaltet auch den Köderfischfang mit der Handangel. Ebenso ist in stehenden Gewässern ab diesem Zeitpunkt das Angeln mit Wurmköder untersagt.

Alle anderen Fischarten unterliegen keiner Stückzahlbegrenzung, soweit nicht gesetzliche Bestimmungen (Schonzeiten oder ganzjährig geschonte Arten) gelten. Untermaßige oder in der Schonzeit gefangene Fische sind unverzüglich ins Gewässer zurückzusetzen.

Bei Erreichen des Tages-, Wochen- und Jahreslimits ist das vorsätzliche Angeln auf diese Fischart verboten.
 
0
0
0
s2sdefault